Our Blog

Auch in Israel wächst die Bärenszene. Seit letztem Jahr wird die Community durch den Mr. Bear Israel vertreten. Wir sprachen mit David, dem amtierenden Mr. Bear Israel über Netta, seine Wahl und die Bärenszene in Israel.

 Hallo David, warst du vom Sieg von Netta beim Eurovision Song Contest begeistert? Hast du das Finale gesehen?

David: Ich war so aufgeregt, wenn ich ein Interview mit Netta sah oder ihren Song hörte, weinte ich vor Aufregung. Jetzt bin ich einfach stolz auf unsere Netta, sie ist die Beste und sie verdient das Beste der Welt „kapara ale‘a“.

 Du bist Mister Bear Israel. Wann und wie wurdest du gewählt?

David: Im Oktober 2017 fand das BEARTA-Festival statt, bei dem ich mit fünf weiteren Kandidaten antrat und mit einer Mehrheit vom Publikum und einer Jury gewählt wurde.
Das Festival ging über drei Tage und umfasste eine Vielzahl von Veranstaltungen: Abendessen, Partys, Meer und Happening. Während dieser drei Tage wurden wir vom Publikum und von den drei Jury-Mitgliedern beurteilt, die vorher ausgewählt wurden. Am letzten Tag wurde dann das Ergebnis verkündet.
So triffst du immer alte und neue Freunde und zeigst ihnen, wer du bist und was ein Bär ist.

 Kannst du unseren Lesern ein wenig über die Bärenszene in Israel erzählen? Gibt es Gruppen, Bars und Partys für Bären?

David: Die Bärengemeinschaft in Israel ist eine besondere Community, sie ist immer noch im Aufbau und es braucht Zeit, um den Lebensstil unserer Community zu verstehen. Wir tun dies alles, um eine gute Zukunft für die Community zu schaffen und zugleich arbeiten wir mit allen zusammen.
Wie ich bereits sagte, ist unsere Gemeinschaft noch neu. Wir organisieren mindestens einmal im Monat eine Bärenparty, die die ganze „Familie zum gemeinsamen Genießen“ einlädt.
Ich persönlich bin kein Fan der sozialen Netzwerke, aber wir haben eine Gruppe von Bären auf Facebook „Dubi Israel without Borders“, wo alle Veranstaltungen zu finden sind.

 Du warst einer der Kandidaten für den Mr. Bear Europe Wettbewerb in Köln in diesem Jahr. Warst du traurig, den Wettbewerb nicht gewonnen zu haben und wie haben dir die Tage in Köln gefallen?

David: Ich war überhaupt nicht traurig, dass ich nicht gewonnen habe. Ich war so glücklich, an etwas so Großem teilzunehmen (Wortspiel beabsichtigt). Für mich ist es wichtig, ich selbst zu sein und meine Community in bester Weise zu vertreten. Und das kann man tun, egal ob man gewinnt oder nicht.
Meine Zeit in Köln war großartig. Das Essen, die Getränke (Kölsch!), die Partys, die Orte und vor allem die wunderbaren Menschen überall. Ich liebte es.

 Was war dein größter Eindruck, die anderen Misters und Menschen der Bären Community zu treffen?

me. bear isral 2018 01

David: Unser erster gemeinsamer Abend war ein Erlebnis, das ich nie vergessen werde. Das Treffen mit allen Mister hat mich wirklich viel über die Bärenkultur in jedem Land gelehrt: In der Art sich darzustellen, der Mode und sogar im Tonfall.
All die Bären von all den verschiedenen Orten zu sehen, die zu dieser jährlichen Veranstaltung zusammenkamen und so eine große stolze Community schaffen, natürlich mit unterschiedlichen Standpunkten, das war es etwas ganz Besonderes.

 Was sind die nächsten Veranstaltungen für die Bärengemeinschaft in Tel Aviv?

David: Das Nächste ist die Wahl des Mister Bear Israel 2019, die am BearTA, dem Bear Pride in Tel Aviv, der vom 19. bis 20. Oktober stattfinden wird.
Es wird ein Wochenende mit vielen Veranstaltungen sein, darunter eine Beach Party (im Oktober! kannst du dir das vorstellen? Nur in Tel Aviv natürlich!!!!) und ich werde natürlich Mitglied in der Jury des Wettbewerbs 2018 sein.

 Was empfiehlst du Bären, wenn sie Tel Aviv besuchen?

David: Es gibt eigentlich immer was. Wir organisieren Bären- und Chaser Events, Cub Nights in der Sauna, Ausflüge zu Drag-Shows, Eurovisions Partys, Strandfeten usw.
Jederzeit ist eine gute Zeit! Sei nicht schüchtern - sag hallo!

 Was kommt für dich nach deiner Zeit als Mr. Bear Israel?

David: Ich werde so bleiben, wie ich bin, wie ich war, bevor ich Mr. Bear Israel war. Ich werde meine Community auch weiterhin unterstützen, meinen Brüdern und Freunden helfen und ein Cub Aktivist sein.

Der Eurovision Song Contest findet kommendes Jahr in Tel Aviv statt. Ist schon etwas für Bären in Planung und freust du dich auf den Contest?

Ich freue mich sehr darauf, dass der Eurovision Song Contest nächstes Jahr in Tel Aviv stattfindet! Netta, die den Wettbewerb gewonnen hat, ist eine wunderbare Darstellung dafür, dass jeder schön und ein Gewinner sein kann.
Da Tel Aviv erst kürzlich zur Gastgeberstadt ernannt wurde, gibt es noch keine spezifischen Veranstaltungen für die Bärengemeinschaft, aber ich bin sicher, dass es diese geben wird - also bleibt auf dem Laufenden!
Bären, die Tel Aviv während der Eurovisions-Woche besuchen, werden auf alle Fälle eine einladende und gastfreundliche lokale Community vorfinden.
Und die Eurovisions Nights im Lima und das Drag-Show Werk sind beides wöchentliche Veranstaltungen, die israelische Bären häufig besuchen.

 Möchtest du etwas für unsere Leser hinzufügen?

David: Ich möchte Noam Roth, der den Mister Bear Israel initiiert hat und das Alles möglich machte, einen großen Applaus spendieren.
Und ich möchte mich auch Gianni und dem gesamten MBE-Team und Allen in Köln für eine wunderbare Veranstaltung danken und dafür, dass ich mich so willkommen fühle.