Our Blog

Auch in Israel wächst die Bärenszene. Seit letztem Jahr wird die Community durch den Mr. Bear Israel vertreten. Wir sprachen mit David, dem amtierenden Mr. Bear Israel über Netta, seine Wahl und die Bärenszene in Israel.

Wir sprachen mit dem Mr. Bear Belgium: Julien

Rufus Dowling ist der neu gewählte Mr. Bear Germany 2018. Hier stellen wir ihn in einem Steckbrief vor.

Mr. Internet Bear 2018 ist  Sascha aus Berlin. Wir stellen ihn hier im Einem  Steckbrief vor.

Wir sprachen mit dem Mr. Bear France 2017: Franck Pellegrini

Das ist das Ergebnis der Wahl beim European Bear Weekend in Köln. Er gewann knapp vor Rufus, dem Mr. Bear Germany 2018 aus einem Kreis von 8 Kandidaten (Mr. Bear Sweden, Mr. Bear Ireland, Mr. Bear Poland, Mr. Bear Spain, Mr. Bear Israel und Mr. Bear Hungary) bei der Bears&Beard Party im Kölner Domhof.


Bear Pride sprach mit dem frisch gewählten Mr. Bear Germany 2016, Achim aus Köln.

Wir sprachen mit dem Mr. Bear Poland: Adam

Wir sprachen mit dem Mr. Bear Germany 2016

Eine Grundfrage – die zu deiner Person: Woher kommst du? Wo lebst du? Was machst du?

Ich bin 34 Jahre alt und wurde in Würzburg geboren. Aufgewachsen bin ich aber in der Schweiz bei Zürich. Seit 2013 lebe ich nun wieder in Deutschland, in Köln. Ich arbeite bei einer TV-Produktionsfirma in Köln.

BOX: Einige Fragen zu deiner Person: Woher kommst du? Wo lebst du? Was machst du?

Henk: Hallo liebe Bären. Ich wohne schon seit fast 18 Jahren in Amsterdam. Geboren wurde ich aber in Bad Neuschans, an der Ostfriesischen Grenze.

Mr. Bear Germany 2013: Maik Conrath

Maik Conrath ist Mr. Bear 2013. Mit großem Vorsprung gewann er die Wahl beim German Bear Pride Cologne 2012. Wir sprachen mit ihm nach der Wahl.

„Kein SEX in Russland“ - Eine Innenansicht über das Riesenreich von Dimitry,

Mehr noch als der Kölner CSD ist das Kölner Bärentreffen ein Treffen von schwulen Männern aus vielen Ländern, auch solchen, in denen schwules Leben nicht in der Art gelebt werden kann wie im Westen Europas. Besucher aus bis zu 60 verschiedenen Ländern repräsentieren den Zustand der Welt in Sachen Homosexualität und der Situation der Homosexuellen weltweit.

Besondere Aufmerksamkeit fand in diesem Jahr die Anwesenheit des Mr. Bear Russland 2010 Dimitry aus Moskau. War und ist Russland doch seit einiger Zeit in den Schlagzeilen, wenn es um die Diskriminierung und Verfolgung von Homosexualität und Homosexuellen geht.